Reise 2: Rio Chico, 16-tägige Kanutour von den Anden zum Atlantik


Start der Reise ist in Coyhaique in Chile bei unserer langjährigen Freundin Irene, die in dieser kleinen Stadt eine Hospedaje betreibt.

Per Fahrzeug geht es über die Anden nach Argentinien zum Ort Perito Moreno, wo wir uns mit Verpflegung eindecken. Auf neuer Asphaltstrasse geht’s Richtung Süden und über eine schmale Schotterpiste zum sehr abgelegenen und rauhen Perito Moreno Nationalpark. Hier bleiben wir ein paar Nächte und machen eine Wanderung auf einen grandiosen Aussichtsberg, der uns die Quelle unseres Flusses zeigt. Das Bergpanaroma, wie auch die Windstärke und die Kälte ist etwas vom Wildesten was Patagonien zu bieten hat. Da im Nationalpark drin absolutes Paddelverbot besteht, verlassen wir den Park wieder und fahren zu einer Estanzia weiter unten am Fluss.

Mit beladenen Booten geht es los durch eine kleine Wiesenschlucht mit felsigen Ufern. Beim Zusammenfluss mit dem Rio Tucu Tucu nimmt die Wassermenge erheblich zu und das Tal wird breiter. Mit flotter Strömung fliesst der Rio Chico ostwärts und teilt sich schon bald in viele Arme auf. Je nach dem kann es sein, dass wir auch länger Abschnitte treideln müssen. In Gobernador Gregores haben wir die Möglichkeit unsere Vorratssäcke wieder zu füllen. Nach einer weiteren Woche im Boot erreichen wir den grossen Fjord und den verträumten Küstenort Puerto Santa Cruz. Ein Ort wo man gerne einfach mal etwas bleibt und ausruht.

Rückreise nach Coyhaique. Bei dieser Reise handelt es sich um eine Pilottour. Es kann sein, dass die Befahrung je nach Wasserstand nicht möglich ist. Ein Ersatzprogramm ist auf jeden Fall möglich.

Beste Reisezeit: Januar und Februar, geplantes Programm 2019 mit Start in Coyhaique Anfang Januar (oder in der Altjahreswoche).

Dauer der Reise: Total 4 Wochen

Anforderungen: Kanuerfahrung Fluss, Stufe Fortgeschrittene. Etwas Kondition zum Wandern.

Facts: längere Autofahrten, wenig Komfort, viel Natur, viel Camping viel Wind, eher kühl.

Highlights: Bergkulisse, endlose Flussmäander, Puerto Santa Cruz am Atlantik.

Interessiert? Mehr Infos gibt es hier: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / +41 (0)31 741 91 92