Thur, Sitter  und Necker
Vier Tage paddeln auf drei unterschiedlichen Flüssen – von WW1 bis WW3. Viel Natur, viele kleine Stromschnellen, Waldschluchten, Spielstellen, Surfwellen und wunderbare Landschaften.


Je nach Wasserstand lieblich rauschend oder wuchtig spritzig. Auf jeden Fall mit sanfter Steigerung der Anforderungen (Ausbildungsstufen 2 und 3). Wir beginnen am ersten Tag mit dem Flusswanderkurs und ziehen weiter bis Stufe 3 (Fortgeschrittene). Die Tour ist ideal, um die eigene Paddeltechnik zu verfeinern, besonders im Solokanadier. Wir sind pro Tag durchschnittlich 4 Stunden am paddeln. Der Wasserteil beginnt jeweils ca. um 11h00.

Um den Wasserteil voll geniessen zu können, quartieren wir uns in einem alten Toggenburger Gruppenhaus ein, wo wir an der Wärme sind, eine Küche und warme Dusche zur Verfügung haben. Das Essen ist wie immer bei uns, ein wichtiger Bestandteil des Angebotes.

Teilnahmevoraussetzungen
Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren mit guten Schwimmkenntnissen, Grundkurs oder reichlich Paddelerfahrung auf ruhigem Wasser

Bootstypen
Kanadier Solo oder Tandem (Durchführung mit Kajak möglich ab 3 Personen)

Kursleitung
Oppi (ACA-Instruktor) und Patrick (ACA-Instruktor-Trainer).

Flusscharakter

  • Thur: Wald- und Wiesenfluss mit kleinen Stufen, Walzen und Wellen. Im Durchschnitt 10-30 Meter breit und sicher, da genügend Platz für Ausweichmanöver vorhanden ist.
  • Necker: Fluss mit max. 5-10 Meter Breite, in Nagelfluhgebiet. Die Fahrrinne selber ist eng und erfordert präzises Fahren und Vorausschauen. Wenn das Wasser passt ein Leckerbissen.
  • Sitter: Wald- und Wiesenfluss mit vielen Verblockungen und Steingärten, wo eine gute Routenwahl wichtig ist. Im Durchschnitt 10-30 Meter breit